Mit dem Vater ins Reine kommen

Viele Männer und Väter belastet es, dass sie keine gute Beziehung zum eigenen Vater haben, vorhandene Konflikte entweder schnell eskalieren oder negiert werden. Ist die Schwelle für eine direkte Aussprache zwischen Vater und Sohn zu groß, stellt eine geleitete Gesprächsform wie die Mediation eine Möglichkeit dar, um eine gleichberechtige Aussprache zu ermöglichen.

 

Mit eigenen Vatererfahrungen auseinandersetzen

Für Männer die selbst Väter werden oder sind ist es  fast eine Pflicht, sich mit den eigenen Vatererfahrungen auseinanderzusetzen und vorhandene oder verdrängte Konflikte mit dem eigenen Vater zu klären.

 

Blockierte Energien freisetzen

Jede Klärung und jede Verbesserung des Verhältnisses zwischen Vater und Sohn kann blockierte Energien oder bisher eher in destruktiven Formen gebundene Energien für konstruktive Dinge freisetzen. Gleichzeitig trägt jede Klärung des Vater-Sohn-Verhältnisses dazu bei, sich eigener Verhaltensmuster bewusster zu werden und sie damit änderbar zu machen.